Mutter & Tochter:  Voyager's Wendy Williams & Anneli Amira vom See Lavon


Welpen verfügbar bei St. Michael's Giant Schnauzers (Texas, USA)

*****

Puppies available at St. Michael's Giant Schnauzers (Texas, USA)

V: Ari von der Karthaus - M: St. Michael's Aibhlinn (Ava)

Working Dog Links:

Ari von der Karthaus - St. Michael's Aibhlinn "Ava"

2 girls are still looking for their forever families!

Instagram:  https://www.instagram.com/stmichaelsgiants/

Facebook:  https://www.facebook.com/terri.true 

 

Kontakt: terri.lynn.true@gmail.com  - oder per FB Messenger an Terri Lynn


Willkommen bei den Riesenschnauzern

vom See Lavon!

Meine Liebe zu Riesenschnauzern began schon 1977 mit den Riesenschnauzerhündinnen Nicky und Diana von Klaus Höller.  1984 kam dann die erste Riesenschnauzer Hündin, Karla vom Heimeshof, in die Familie.  Leider wurde Karla mit 11 Monaten überfahren.  1985 kam dann Molly vom Heimeshof.  2 Jahre später wurde die Familie erweitert mit Maxi.  

Ich ging dann 1992 in die USA und hatte für etliche Jahre keine Möglichkeit einen Riesenschnauzer zu haben.  Die Liebe zum Riesenschnauzer blieb jedoch erhalten.

 

2005 kamen dann Ferenginar vom Hedberg und 2009 Jadzia-Judy vom Hedberg zu mir.  Immer noch in USA lebend, habe ich beide aus Deutschland importiert.  2012 fing ich dann mit meiner eigenen Zucht an.  Unter dem Zwingernamen "Ferenginar's Riesenschnauzer" hatte ich 2012 meinen ersten Wurf.  Aus diesem Wurf hatte ich letztendlich 3 Welpen behalten.  Ana, die ich geplant behalten hatte, Wolfie, der mit knapp unter einem Jahr zu mir zurückgebracht wurde und Anton, der mit knapp 1.5 Jahren zu mir zurück kam.  Den zweite USA-Wurf hatte ich dann mit Wolfie's Schwester Ana 2016, unter dem Zwingernamen "Riesenschnauzer vom Haus Lavon" gemacht.  Den Zwingernamen hatte ich nach meiner Scheidung 2013 gewechselt und spielt auf den See, an dem ich in Texas gelebt hatte, an.  Aus diesem Wurf habe ich keinen Welpen behalten, jedoch gingen etliche Welpen zu Freunden in USA. Ende 2016 kam dann noch Voyager's Wendy Williams zur Familie. 

 

Ich zog dann 2017, nach 26 Jahren USA, mit Wolfie, Ana, Anton, Wendy und Felix wieder nach Deutschland zurück.  Anton zog zu meinen Eltern in die Lüneburger Heide, wo er auch gleich seine eigene Riesenschnauzer Freundin Sara hatte.  Ana zog nach einer Weile zu Bekannten ins Ruhrgebiet, weil sie als Rudelhund letztendlich sehr unglücklich war.  Sie wurde dann zur Einzelprinzessin und liebt ihr Leben.

  

Mit Voyager's Wendy Williams ging die Zucht 2020 unter dem von der FCI international geschützten Zwingernamen "Riesenschnauzer vom See Lavon" weiter.  Da ich den Zwingernamen "vom Haus Lavon" in USA schon benutzt hatte, der AKC allerdings kein Mitglied der FCI ist, konnte die FCI mir diesen Zwingernamen nicht bestätigen.

Der A-Wurf vom See Lavon kam dann im März 2020 zur Welt.

 

Mein Ziel ist es, sportliche Familienhunde zu züchten, die in Aussehen, Temperament und Arbeitsfähigkeit dem PSK/FCI Standard entsprechen.

 

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Webseite!